CDU Wakendorf II stellt Kommunalwahlprogramm vor

Wakendorf II CDU Vorsitzender Dirk Möller, Kreistagskandidat Torsten Kowitz, Spitzenkandidat für die Position des Bürgermeisters Jens Dürkop und der Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck .

Wakendorf II – Am Donnerstag stellten sich die 7 Direktkandidaten der CDU Wakendorf II ihren Mitbürgern im Kulturzentrum Wakendorf II vor. Als besondere Gäste sprachen der Kreistagskandidat Torsten Kowitz und der Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck zu den ca. 50 Besuchern.

Das Wakendorfer Urgestein, Wirtschaftsprüfer  Jens Dürkop (61), der sich um die Nachfolge des scheidenden Bürgermeisters Hans-Hermann Schütt bewirbt informierte über die Higlights  des CDU Wahlprogramms und beantwortete gemeinsam mit allen 7 anwesenden Direktkandidaten die Fragen der Nachbarn.  Dirk Möller, Sandbergstr. (Technischer Betriebswirt), Bernd Buhmann (Landwirtschaftsmeister) Dirk Möller, Alte Festwiese (Bautechniker), Kay Janiak (freiberuflicher Berater), Peter Kröger (Tischler) und Frank Jeromin (Versicherungsfachmann) warben für bezahlbares Wohnen und Gewerbe, die Sicherstellung solider Finanzplanung und die Zukunftsentwicklung des Dorfes durch engagierte Bürger.

Kreistagskandidat Torsten Kowitz (42) aus Stuvenborn warb für seinen Einsatz auf den Gebieten Betreuung, Bildung und Infrastruktur und mit einem bürgernahen Meinungsaustausch.

Der  Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck informierte als finanzpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion insbesondere über  das Paket des Landes, das die Kommunen in den kommenden 3 Jahren um über 270 Millionen Euro entlasten wird.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Umfrage: Große Zustimmung für Jamaika-Koalition

Foto anklicken um Direkt zum Bericht zu gelangen
Interesse an Kommunalwahl hoch

Rund zwei Wochen vor der Kommunalwahl ist das Interesse offenbar etwas höher als vor fünf Jahren. Insgesamt sagen 6 von 10 Wahlberechtigten, sie seien sehr stark oder stark interessiert (61 Prozent/+ 2). Als größte Probleme werden von den befragten Wahlberechtigten der Zustand in der Infrastruktur (45 Prozent) sowie die Verbesserung der Situation im Bildungsbereich (29 Prozent) genannt. Jeder dritte Schleswig-Holsteiner traut am ehesten der CDU zu, die wichtigsten kommunalen Probleme zu lösen (32 Prozent). Im Vergleich zur Kommunalwahl 2013 ist das Vertrauen in die Christdemokraten damit um drei Prozentpunkte gewachsen. Jeder Fünfte vertraut auf die SPD (20 Prozent), das ist ein deutlicher Rückgang von 8 Prozentpunkten im Vergleich zur Kommunalwahl 2013.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Wählen SIE doch wann Sie wollen

Veröffentlicht unter Allgemein |

Briefwahl nutzen

Gehen Sie mit Ihrere Wahlberechtigung  und ihrem Ausweis  ins Rathaus oder die Amtsverwaltung. Dort können sie sofort wählen. Auch vor dem 6. Mai.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Die CDU Kreistagskandidaten 2018 (Video-Trailer)

Veröffentlicht unter Allgemein |
Seite 3 von 6412345...102030...Letzte »