Dr. Christian von Boetticher: Ausgabenkürzungen und Wirtschaftswachstum – Schleswig-Holstein ist auf dem richtigen Weg!

Dr. Christin von Boetticher MdL

Dr. Christin von Boetticher MdL

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag, Dr. Christian von Boetticher, hat heute (26. Oktober 2010) die Jahresbilanz von Ministerpräsident Peter Harry Carstensen und dessen Stellvertreter, Dr. Heiner Garg, begrüßt.

„Schleswig-Holstein ist bundesweit Vorreiter bei der Haushaltssanierung. Mittlerweile kommen selbst Kollegen aus Bayern hierher, um sich über unsere Maßnahmen zu informieren“, erklärte von Boetticher in Kiel.

Die bürgerliche Koalition sorge darüber hinaus über sinnvolle Projekte dafür, dass in Schleswig-Holstein Wirtschaftswachstum und damit Arbeitsplätze undsteigende Staatseinnahmen entstehen.

„Wir haben in diesem einen Jahr, trotz angespannter Haushaltslage, Projekte entscheidend voran getrieben, die vorher über Jahrzehnte in der Warteschleife standen“, so der CDU-Fraktionschef. Dies gelte beispielsweise für die Planung der Fehmarnbeltquerung und ihrer Hinterlandanbindung, den Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals und den weiteren Ausbau der A 20 und der B 5. Der Fraktionsvorsitzende kündigte an, die Anlieger der Hinterlandanbindung stärker als bisher in den Prozess einzubeziehen. Auch werde man sich gegenüber der Bahn noch stärker als bisher für die berechtigten Belange der Anwohner einsetzen.

„CDU und FDP stehen als einzige politischen Kräfte in Schleswig-Holstein zu diesen Großprojekten. Mit dieser Einstellung gelingt es immer wieder, auch den Bund von der Sinnhaftigkeit dieser Projekte zu überzeugen“, sagte von Boetticher.

Nur wer diesen Projekten positiv gegenüber stehe, werde rechtzeitig die darin liegenden Chancen nutzen. Der CDU-Fraktionschef nannte ein Beispiel: „Während die Grünen und zunehmend die SPD gegen die Fehmarnbeltquerung demonstrieren, sorgen wir dafür, dass unsere Häfen zu Bauhäfen werden können. Und über unsere Mittelstandsoffensive ermöglichen wir unseren Unternehmen nicht nur bei der Beltquerung Aufträge zu akquirieren.“ Das gelte auch für den Ausbau der erneuerbaren Energien: „CDU und FDP sorgen mit einem neuen Abstandserlass und der Ausweisung von Vorrangflächen im Landesentwicklungsplan dafür, dass die Windenergie im Norden ihrer Vorreiterrolle weiterhin gerecht wird“, so von Boetticher.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Dr. Christian von Boetticher: Ausgabenkürzungen und Wirtschaftswachstum – Schleswig-Holstein ist auf dem richtigen Weg! |

Schmalfelds CDU feiert vierzigjähriges Jubiläum

Sorgen für Stimmung: Die Schnattertanten

Schmalfeld – Am Sonnabend  13. November laden Schmalfelds Christdemokraten um 19 Uhr zum Martinsgansessen in den Holstenhof in Schmalfeld ein. Anlass ist das vierzigjährige Jubiläum des CDU-Ortsverbandes. Gastredner ist der CDU-Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann.  Auf dem Programm stehen zudem die Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder sowie  „Die Schnattertanten“ mit ihrem Comedy- Programm „ Rette sich, wer kann!“

Es wird ganz in der Tradition der Martinsgans, für jeden Gast eine Keule an Orangen-Rotweinsoße, mit Apfelrotkohl und nach Wahl Salzkartoffel oder Knödeln geben.  Das Menü koste 17,50 Euro. Getränke sind im Menü nicht enthalten.

Die CDU Schmalfeld  bittet bis Dienstag 9. November um eine verbindliche Anmeldung. Diese können direkt im Holstenhof in Schmalfeld, Struvenhüttener Str. 11-13 (Tel. 04191/34 33)  oder beim Vorsitzenden  Andree Klawien per E-Mail (A.Klawien@CDU-Schmalfeld.de) abgeben werden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Schmalfelds CDU feiert vierzigjähriges Jubiläum |

Junge Union Segeberg besucht Martin Bauer Group

Alveslohe – Die Junge Union Segeberg besuchte am Donnerstag die Martin Bauer Group im Rahmen ihrer Firmenbesichtungstour. Die Martin Bauer Group ist ein bayerisches Famlienunternehmen mit einem Standort in Alveslohe. Sie ist für die Tee-, Getränke und
phytopharmazeutischen Industrie tätig. Bei diesem Unternehmen kommen Kräuter, Blätter und andere Naturprodukte aus aller Welt an, die gereinigt, gemahlen und für andere Unternehmen aus der Tee-, Getränke- und phytopharmazeutischen Industrie vorbereitet werden.
Hier geht es in erster Linie Produkte rund um Tee, Extrakte und pflanzliche Rohstoffe.

Die JU`ler hatten die Möglichkeit sich einmal das ganze Verarbeitungsverfahren genauer anzuschauen. Vom Lager, wo die Naturprodukte ankommen, zum reinigen und zermahlen bis zum vertüten für den Kunden. Insbesondere die verschiedenen Düfte der einzelnen Kräuter fanden die JU`ler sehr interessant. Anschließend wurde den Jungpolitiker während eines Vortrages die Struktur und die einzelnen Geschäftsbereiche des Unternehemens vorgestellt.

„Ein wirklich sehr sehenswerter Betrieb“, resümiert Ole Plambeck, Kreisvorsitzender der JU Segeberg nach der Besichtigung. „Ein Familienunternehmen, dass man als Verbraucher so nicht kennt, aber mit denen man mit vielen Produkten schon Berührung hatte. Der Kreis Segeberg hat einiges an interessanten Unternehmen zu bieten“, so Plambeck weiter.

Die Martin Bauer Group ist auch Ausbildungsbetrieb, wie z. B. für Groß- und Außenhandel oder Lagerist und bieten Schülern auch im Rahmen eines Praktikums dieses Unternehmen kennzulernen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Junge Union Segeberg besucht Martin Bauer Group |

100 Segeberger Christdemokraten bei Angela Merkel in Lübeck

Dr. Christian von Boetticher und Angela Merkel diskutierten mit 1500 CDU-Mitgliedern in Lübeck

Lübeck – Die Kanzlerin war in die Hansestadt gekommen, um mit den CDU-Landesverbänden von Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg über den Kurs der Partei zu diskutieren. Merkel verteidigte in ihrer Rede die feste Fehmarnbelt-Querung. Sie trage als Kanzlerin aber Verantwortung für das gesamte Land. Der mit Dänemark geschlossene Staatsvertrag sehe „sehr gute Bedingungen für uns“ vor. Auch stellte sie sich hinter die Entscheidung, die Laufzeiten der deutschen Atomkraftwerke zu verlängern. „Wir wollen das Zeitalter der erneuerbaren Energien erreichen, aber nicht mit dem Kopf durch die Wand“, sagte sie vor den etwa 1.500 Christdemokraten. Unter den rund einhundert Gästen aus dem Kreis Segeberg befanden sich  die Landtagsabgeordneten Dr. Axel Bernstein und Katja Rathje-Hoffmann.

„Der Islam gehört zu Deutschland“, sagte die Bundeskanzlerin am Mittwoch. Die CDU-Vorsitzende verlangte, der Islam müsse differenzierter betrachtet werden. „Es gibt übrigens nicht ‚den‘ Islam.“

Schleswig-Holsteins CDU-Landeschef Christian von Boetticher befürwortete die Zuwanderung qualifizierter Fachkräfte. „Wir sind ein Einwanderungsland und waren das auch immer“, sagte er. Dennoch sei „kulturelle Vielfalt etwas anderes als Multi-Kulti“.

Merkel verteidigte auch die umstrittene feste Fehmarnbelt-Querung und den Sparkurs ihrer schwarz-gelben Bundesregierung. „Es ist jetzt der Herbst der Entscheidungen.“ Begleitet wurde die Regionalkonferenz der CDU von Protesten gegen die Fehmarnbelt-Querung und die Atompolitik.

Die Regionalkonferenz in Lübeck war die vierte von sieben Veranstaltungen vor dem Bundesparteitag, der am 14. November in Karlsruhe beginnt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 100 Segeberger Christdemokraten bei Angela Merkel in Lübeck |

Gero Storjohann und IHK Lübeck werben für Ausbildungsplätze bei Extrakta Strauss

Vlnr.: Dipl.-Ing. Uwe Strauss, Gero Storjohann MdB, Firmengründer Dr. Kuno Strauss, Dr. Ulrich Hoffmeister (IHK) und Dr. Silja Mörker beim Firmenrundgang.

Norderstedt – Seit 5 Jahren unterstützt Gero Storjohann die IHK beim Werben um Ausbildungsplätze in den Betrieben. Im Rahmen der IHK-Ausbildungsplatzaquise besuchte der CDU Bundestagsabgeordnet in diesem Jahr gemeinsam mit Dr. Ulrich  Hoffmeister, dem Geschäftsbereichsleiter für  Aus- und Weiterbildung der Industrie- und Handelskammer Lübeck, die Firma Extrakta Strauss GmbH in Norderstedt. Der Familienetrieb am Hans-Böckler-Ring produziert unter dem Leitsatz  „Innovation für die Lebensmittelindustrie“  insbesondere Extraktgewürze.

Extrakta Strauss beschäftigt 25 qualifizierte Mitarbeiter in sicheren Arbeitsplätzen und ermöglichte auch schon einigen Praktikanten einen Einblick in die Arbeitsabläufe mit eigener Entwicklung von Produkten, Herstellungsverfahren und Produktionseinrichtungen. Es werden  z. B. spezielle Maschinen  für ein selbst entwickeltes Hochdruck-Extraktionsverfahren in der eigenen Werkstatt konstruiert.

Die Diplom Chemikerin und geschäftsführenden Gesellschafterin  Dr. Silja Mörker, der leitende Verfahrenstechniker Dipl.-Ing. Uwe Strauss und Firmengründer Dr. Kuno Strauss bekundeten nach dem Firmenrundgang und Informationsgespräch ihre Bereitschaft, junge Menschen auszubilden. Sie machten aber auch ihr Problem deutlich, geeignete Auszubildende zu finden. Aus diesem Grund will die Geschäftsleitung des dreißigjährigen Familienunternehmens mit dem Geschäftsbereichsleiter für  Aus- und Weiterbildung der IHK im Kontakt bleiben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Gero Storjohann und IHK Lübeck werben für Ausbildungsplätze bei Extrakta Strauss |